Das Wetter und Ihre Beschwerden

Menschenswetter ist für Sie kostenlos: Aktuelle Vorhersagen für wetterempfindliche Menschen, ein persönliches Tagebuch zur individuellen Wetterempfindlichkeit und interessante Nachrichten für Ihre Gesundheit. Führen Sie Ihr Menschenswetter-Tagebuch wann immer Sie Zeit und Lust dazu haben, eine tägliche Eingabe ist nicht erforderlich.

  Spacer
 Spacer
  Spacer
 

Vorhersage für Migräne und anfallartige Kopfschmerzen
am 25. März 2017 in Ostösterreich

Wettereinfluss

Günstig

Stabile Schönwetterlagen wirken entspannend, das Risiko eines Migräneanfalls ist gering. Tagsüber hellt der Sonnenschein die Stimmung auf und animiert zu Aktivitäten im Freien. In der Nacht kann aufgrund der geringen Bewölkung die Wärme des Tages abstrahlen, die Temperaturen gehen spürbar zurück. In kühlen Nächten kann die Körpertemperatur im Schlaf abgesenkt werden, zudem enthält kühle Luft mehr Sauerstoff als warme Luft. Der Schlaf wird tiefer und erholsamer. Für Sie ist das ein doppelt positiver Effekt, Sie sind ausgeschlafen und Schlafstörungen oder Abgespanntheit als Migräneauslöser entfallen.

Heute liegt die gefühlte Tagestemperatur zwischen 0°C und 20°C. Mit angemessener Kleidung können Sie sich heute bequem vor Kälte- und Wärmereizen schützen und sich dann beliebig lang im Freien aufhalten um etwas Gutes für Ihr Wohlbefinden zu tun.

Dr. med. Axel Menzebach, M.A. von Dr. med. Axel Menzebach, M.A.

Facharzt / Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin/Schmerztherapie
Klinik / Chefarzt des Institutes für Anästhesiologie, Intensivmedizin & Schmerztherapie DONAUISAR Klinikum Deggendorf-Dingolfing-Landau Akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Hochschule Hannover

Wetterlage

Hochdrucklage und keine bedeutenden Wärme- oder Kältereize

Heute herrscht stabiles Hochdruckwetter mit geringer Wolkenbildung und wenig Wind. Tagsüber scheint die Sonne vom klaren Himmel, in der Nacht kühlt es deutlich ab. Im Spätherbst und Winter kann sich am Nachmittag und abends auch Nebel bilden (Inversionswetterlage).

Die gefühlte Temperatur liegt heute tagsüber zwischen 0°C und 20°C. In angemessener Kleidung müssen Sie heute nicht mit einer medizinisch relevanten Belastung durch die Tagestemperaturen rechnen.


Frühlingsanfang

Forsythien

Astronomisch betrachtet beginnzt am 20. März 2017, um 11:29 Uhr Mitteleuropäischer Zeit (MEZ) der Frühling. Die Sonne geht ab diesem Zeitpunkt überall auf der Erde um 06:00 Uhr wahrer Ortszeit auf und um 18:00 Uhr unter. Die Nacht und der lichte Tag sind genau gleich lang. Doch der gefühlte Frühling wird eher vom Wetter bestimmt als durch die Geometrie des Himmels. weiterlesen...


Mitgefühl reduziert Schmerzen

Wer von der schmerzlindernden Wirkung sozialer Nähe profitieren möchte, muss nicht miteinander leiden, aber tiefe Emotionen sollte man teilen. Das kann gemeinsames Amüsement sein, aber auch anderweitig Anrührendes, beispielsweise das gemeinsame Miterleben einer Liebes- oder Leidensgeschichte. weiterlesen...


Weniger Stress durch vegetarische Ernährung

Ein quasi-religiöser Fleischverzicht ist gar nicht nötig, um eine deutliche Reduktion des Stress-Risikos zu spüren. Täglich fünf bis sieben Portionen Obst oder Gemüse senken die mentale Anspannung deutlich; bei Frauen um fast ein Viertel. Wer dazu noch Appetit verspürt, kann die Zusatzkost frei wählen. weiterlesen...


Sonnenstrahlung, die Dosis macht das Gift

Blüten im Frühjahr

Der Schweizer Arzt und Pharmazeut Paracelsus (1493–1541) hatte zwar nicht den Sonnenschein im Blick, aber auch hier entscheidet die Dosis über Wohl und Wehe. Einerseits ist Sonnenstrahlung notwendig, um das lebensnotwendige Vitamin D zu bilden. Andererseits droht bei ausgedehntem Sonnenbad kurzfristig Sonnenbrand und mittelfristig Hautkrebs. Wo liegt der Tipping-Point, der qualitative Umschlagpunkt zwischen hilfreich und schädlich? weiterlesen...


Dauerschmerz verhindern

Andauernder oder in kurzen Abständen stetig wiederkehrender Schmerz ist weit verbreitet. Rund 6 Millionen Menschen in Deutschland leiden darunter, fast 8% der Bevölkerung. Chronischer Schmerz unterscheidet sich qualitativ von akuten Schmerzen, die mit der auslösenden Ursache verschwinden: Er bleibt bestehen. Deshalb fokussieren Ärzte darauf  Chronifizierung durch effektives Schmerzmanagement zu verhindern. Das gelingt bei manchen Patienten-Typen besser als bei andern. weiterlesen...


Selbstkontrolle kann auch schaden

Schlaf-Protokolle mit Smartphone, Sensor-Uhren oder speziellen Armbändern zu erstellen gilt als modern und verspricht langfristig eine verbesserte Schlafqualität. Doch offensichtlich ist genau das Gegenteil der Fall. Die explizite Dokumentation einer ungenügenden Schlafdauer oder eines ungewöhnlichen Schlafverlaufs erzeugt Stress, der die Schlafqualität ruiniert. weiterlesen...